Die Stadt Dresden erhebt für privat veranlasste Übernachtungen eine Tourismusabgabe (Beherbergungssteuer). Pension, Hotel und FEWO-Vermieter sind der Stadt verpflichtet, die Abgabe direkt von den Gästen vor Ort einzuziehen und an die Stadt Dresden weiterzureichen. Das geforderte Entgelt pro Person staffelt sich anhand des Logisbetrages einschließlich Mehrwertsteuer. Leistungen wie Frühstück, Abendessen, usw. sind von der Steuer ausgenommen.

Bemessungsgrundlage

  • bis unter € 30,- beträgt die Abgabe € 1,-

  • von € 30,- bis unter € 60,- beträgt die Abgabe € 3,-

  • von € 60,- bis unter € 90,- beträgt die Abgabe € 5,-

  • usw., je € 30,- erhöhten Staffelbereich steigt die Abgabe um € 2,-

 (Quelle: Satzung über die Erhebung einer Beherbergungssteuer in der Landeshauptstadt Dresden vom 07.05.2015)
Im Rahmen einer geschäftlichen Dienstreise kann der Gast eine Steuerbefreiung mit den entsprechenden Formularen beantragen.

 

Unter dem nachfoldenden Link finden Sie verschiedene Informationen und Freistellungformulare:

 

http://www.dresden.de/de/rathaus/dienstleistungen/beherbergungssteuer_d115.php?shortcut=beherbergungssteuer