Die Idee

Geboren wurde die Alte Remise bereits im Jahr 2000, wenn auch nur gedanklich. Wir befanden uns auf einer Reise durch Afrika und übernachteten in den unterschiedlichsten Bed & Breakfast-Unterkünften. Wir gegossen die persönliche Note der verschiedenen Häuser und den privaten Rahmen der Unterkunft. Ab dem Zeitpunkt war uns klar, dass wir etwas ähnliches in Dresden aufbauen wollen.

 

Im Jahr 2002 fanden wir tatsächlich ein Objekt das für all unsere Ideen Platz bot: eine sehr sanierungsbedürftige, unbewohnte Villa von 1858 mit Nebengebäuden.

 

Mit viel Eigenleistung begannen wir zunächst die Sanierung des Haupthauses. Drei Jahre später konnte dort das seit 1993 in Dresden ansässige Möbelhaus (Trollhus OHG) einziehen. Danach erstrahlte das Hinterhaus in neuem Glanz. Während das Erdgeschoss in seiner Struktur fast unverändert blieb, wurde das Obergeschoss in Niedrigenergiebauweise neu errichtet. Nach vielen Höhen und Tiefen konnte dort im Dezember 2007 die Pension einziehen.